Aktuelle Themen 

 

 

- Gedanken zum Monatsspruch

 

 

 

- Engel gesucht!

 

 

 

- Jesus-Bruderschaft Hennersdorf (WSZ)

 

 

 

- Festliches Konzert & Andacht am 3. Oktober

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gedanken zum Monatsspruch (Oktober 2021)

 

Lasst uns aufeinander achthaben und einander anspornen zur Liebe

und zu guten Werken und nicht verlassen unsere Versammlungen

 wie einige zu tun pflegen, sondern einander ermahnen

und das umso mehr, als ihr seht, dass sich der Tag naht.

 

Hebräer 10, 24 + 25

 

wie bekomme ich genügend Aufmerksamkeit? Am besten, in dem man anderen Aufmerksamkeit schenkt.

Jesus hat Menschen in seine Nachfolge gerufen. Immer wieder hat er das Miteinander betont. Das zieht sich durch das weitere Neue Testament.

Auch im Hebräerbrief, in dem der Monatsspruch steht, wird die gegenseitige Anteilnahme deutlich. Nicht, um sich gegenseitig zu kontrollieren, sondern um Gutes zu tun. Christlicher Glauben hat die konkrete Aussage, dass es nur im Miteinander sinnvoll wird.

Eine weitere entscheidende Erfahrung unseres Glaubens ist die persönliche Erfahrung. Ich glaube, weil ich mich von Gott angenommen und geliebt weiß. Erst durch diese Erfahrung bekommt die Ermutigung für das Miteinander seinen Sinn. Es fällt schon auf, dass der Hebräerbrief den Zusammenhang von sichtbarem Glauben im Miteinander und im helfenden Tun sieht.

Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen sollen Orte der Ermutigung sein. Jedes Treffen wird geprägt von den Menschen, die da sind. Wer fehlt hinterlässt eine Lücke.

Ich bin immer wieder fasziniert von den guten Ideen, die andere mit einbringen. Die Vielfalt der Gedanken bereichert mich und sicher auch andere. Die Vielfalt ist eine große Chance. Wir als Gemeinde und auch unsere Gesellschaft steht vor der Herausforderung, die Individualität zu stärken und den Gemeinsinn zu stärken. Die Persönlichkeit des Einzelnen erfährt Ermutigung und das Miteinander geschieht auf Augenhöhe. Auch unsere Kirchgemeinde bietet dazu die besten Voraussetzungen. Menschen begegnen sich ohne Vorwürfe, dem anderen wird nicht unterstellt, Böses zu wollen. Sarkasmus findet keinen Anknüpfungspunkt. Ehrliches Rückfragen ist keine Bedrohung. Der achtsame Umgang zündet den Funken der Begeisterung.

Gottes Segen für den Herbst wünscht Ihnen im Namen aller kirchlichen Mitarbeiter und Kirchenvorstände,

Ihr Pfarrer Uwe Winkler

Zum Seitenanfang

 

Engel gesucht!

 

Hallo Kinder,

 

endlich dürfen die Engel wieder singen!

Du hast Lust am Heiligen Abend ein Engel zu sein, das Krippenspiel musikalisch zu umrahmen?!

Bist du mindestens 5 Jahre alt und hast Samstags 10:00 Uhr noch nichts vor, dann komm ab

30. Oktober 2021 zu den Proben ins Stadthaus und lass uns gemeinsam singen.

Es freuen sich auf dich:

Michele Wuttig                            Tel.: 037291 / 17301

Claudia Lantzsch               Tel.: 037291 / 12346

 

 

Zum Seitenanfang

 

Jesusbruderschaft Hennersdorf (WSZ)

 

Herzliche Einladung

 

Konzert „2Flügel“ - Freitag, 15. Oktober 20:00 Uhr

 

Mit Christina Brudereck und Ben Seipel

Sie machen Musik und erzählen Geschichten. Er spielt den Flügel, sie liest die Texte. Beide weiten unseren Blick für das Leben, die Hoffnung, das Schöne.

Eintritt 17,00 Euro

Kartenvorbestellung an Annett Krumbiegel,

wenn möglich              über E-Mail:                      krumbiegels@gmx.de

ansonsten mobil:            0172 / 3513 175

Bitte Adresse und Tel.-Nr. angeben

 

Zum Seitenanfang

 

Festliches Konzert & Andacht am 3. Oktober

 

anlässlich der Orgel-Generalüberholung

3. Oktober 2021, 17.00 Uhr Kirche Erdmannsdorf

Programm:          Werke für Streichorchester & Orgel

von T. Albinoni, J.S. Bach, G.F. Händel (Orgelkonzert d-Moll)

Eintritt:              frei - Kollekte erbeten

Mitwirkende:           Ensemble Amadeus

Leitung:              Normann Kästner

Orgel:                            Pascal Kaufmann

 

Zum Seitenanfang