Konzerte in der Stadtkirche St. Petri

 

Liebe Konzertbesucher aus Nah und Fern,

die aktuelle Lage mit all ihren Auswirkungen verschont auch den 2. Augustusburger Musiksommer nicht, sodass leider weder die Eröffnungskonzerte der Jungen Philharmonie Augustusburg am 6. und 7. Juni noch die anschließenden Konzertveranstaltungen  in der ursprünglich geplanten Form durchgeführt werden können. Wir haben uns deshalb entschlossen, die gesamte Konzertreihe im gleichen Umfang und mit gleichem Programm in das Jahr 2021 zu verschieben.

Um aber auch diesen Sommer allen Gästen einen musikalisch-optimistischen Gruß senden zu können, tritt an die Stelle der Konzerte des 2. Augustusburger Musiksommers unsere neue Reihe „Töne von Herzen für die Welt – Augustusburger Turmkonzerte“. Vom 6. Juni bis 3. Oktober sollen jeden Samstag um 18.05 Uhr nach dem Glockengeläut verschiedene Blechbläser-Formationen in der „Stadt mit Weitsicht“ zu hören sein.
Dabei setzt sich die  bewährte enge Kooperation von Kirche, Schloss, Stadt und allen Leistungsträgern vor Ort fort, was sich auch in der Wahl der Veranstaltungsorte widerspiegelt.

Nicht von den terminlichen Änderungen des  Augustusburger Musiksommers betroffen sind ausdrücklich die Sinfoniekonzerte der Jungen Philharmonie Augustusburg am 26. und 27. September 2020. Unter Berücksichtigung der behördlichen Vorgaben möchten wir den „Cantus Arcticus“ sowie Tschaikowskys Violinkonzert D-Dur wie geplant aufführen – der Vorverkauf für diese Konzerte läuft in der Tourist-Information Augustusburg weiter.

JPAugustusburg.JPG

_________________________________________________________________

 

 

Töne von Herzen für die Welt  -  Augustusburger Turmkonzerte

 

  6. Juni

Von Turm zu Turm: Das Trompetentrio & Hornquartett der "Jungen Philharmonie Augustusburg"

13. Juni

Tiefes Blech im Quartett

20. Juni

C-Brass Chemnitz

27. Juni

SemperBrass - Das Blechbläserquintett der Dresdner Semperoper

  4. Juli

Von Turm zu Turm: Jagdhornbläser Chemnitz

11. Juli

Von Turm zu Turm: Ein Alphorn grüßt Augustusburger Bläser

18. Juli

Von Turm zu Turm: Blechbläserensemble Lutz Hildebrand

25. Juli

Blankenburger Alphorntrio

  1. August

Von Turm zu Turm: J.S. Bach im Dialog

  8. August

Von Turm zu Turm: Erdmannsdorfer Blechbläserensemble

15. August

Stadtpfeiffer Frankenberg

22. August

C-Brass Chemnitz

29. August

Onbrass - Posaunenensemble Lichtenstein

  5. September

Blasmusik mit den Chemnitzer Lausbuben

12. September

Von Turm zu Turm: Ein Jagdhorn grüßt Augustusburger Bläser

19. September

Onbrass - Posaunenensemble Lichtenstein

26. September

Waldhorn-Quartett der Jungen Philharmonie Augustusburg

  3. Oktober

Von Turm zu Turm: Augustusburger & Erdmannsdorfer Bläser

 

Beginn:


Immer 18:05 Uhr nach dem großen Geläut der Stadtkirche St. Petri

Standorte der Ensembles:


Stadtkirche St. Petri, Aussichtsplateau des Kirchturmes (Kirchplatz 1)      und/oder      Schloss Augustusburg, historischer "Trompeterstuhl"  (Eingangsportal Altstadtseite)

 

Wo habe ich die beste Sicht und beste Akustik?

 

Je nach Windrichtung kann es akustische Unterschiede geben. Wir empfehlen Ihnen das Gelände zwischen Stadtkirche, Markt und Schloss (Luftlinie ca. 200m). Insbesondere das neue Areal rund um die Schlosslinde eignet sich sehr gut zum Verweilen bei Musik, Abendsonne und Blick auf den Kirchturm.

 

_________________________________________________________________

 

 

Samstag, 26. September, und Sonntag, 27. September 2020, jeweils 17.00 Uhr

 

Sinfoniekonzerte mit der Jungen Philharmonie Augustusburg

 

P. TSCHAIKOWSKY: VIOLINKONZERT D-DUR

1878 ließ er Tschaikowsky abblitzen: Leopold Auer. Der damals berühmteste Geigenvirtuose Europas verkündete, das Konzert sei zu schwer und schlichtweg unspielbar! Erst ein Jahr später wagte sich ein anderer, jüngerer, viel unbekannterer Geiger an den Solopart. Der grandiose Erfolg dieser Uraufführung sollte das Violinkonzert D-Dur schließlich in die Konzertsäle der ganzen Welt führen.
Die erst 20-jährige Charlotte Thiele wird sich Tschaikowskys Konzert annehmen und mit ihrer Spielfähigkeit die Geige bis an ihre Grenzen bringen.


Arktis, Eis, Schwäne – in dem Werk Cantus Arcticus begibt sich die „Junge Philharmonie Augustusburg“ in klirrend kalte Gefilde und wird – ergänzt von Vogelstimmen aus der Arktis – die unglaubliche Dimension der Schöpfung in einer impressionistischen Klangmalerei darbieten.

 

PROGRAMM

 

       Einojuhani Rautavaara (1928-2016): Cantus Arcticus – Concert for Birds and Orchestra

 

       Peter I. Tschaikowsky (1840-1893):  Konzert für Violine und Orchester D-Dur

 

MITWIRKENDE

 

       Junge Philharmonie Augustusburg
       Charlotte Thiele – Violine

       Pascal Kaufmann – Leitung

 

TICKETS

 

        Abendkasse:  15 / 12 €

        Vorverkauf:     14 / 10 €

        Vorverkaufsstellen: Tourist-Information Augustusburg (Schlossstraße 1) und Freie-Presse-Ticketshop im Chemnitz-Center (Chemnitz-Röhrsdorf)

 

_________________________________________________________________

 

 

18. November 2020, 17.00 Uhr

 

MUSIKALISCHER GOTTESDIENST am Buß-und Bettag

Johann Sebastian Bach: Kantate "Ich hatte viel Bekümmernis" BWV 21

Daneben erklingen verschiedene Instrumentalkompositionen.

 

MITWIRKENDE

 

       ensemble musica sacra chemnitz

       Solisten

       Ephoraler Singkreis Flöha

       Kirchenchor Augustusburg/Erdmannsdorf/Hohenfichte

       Ekkehard Hübler – Leitung

 

Eintritt frei - Kollekte erbeten

 

 

 

Samstag, 5. Juni, und Sonntag, 6. Juni 2021, jeweils 17.00 Uhr

 

Eröffnungskonzerte des 2. Augustusburger Musiksommers

 

ORGELSINFONIE

Der 2. Augustusburger Musiksommer wird feierlich mit der „Jungen Philharmonie Augustusburg“ und der „Königin der Instrumente“ – der Orgel – eröffnet. Das Instrument der Stadtkirche St. Petri zählt zu den größten Orgeln Mittelsachsens und wird unter den Händen und Füßen von Markus Kaufmann, Domorganist in Quedlinburg, im Schlusssatz von Camille Saint-Saëns Sinfonie Nr. 3 seine ganze Gravität unter Beweis stellen. Das Resultat: Orchester von vorn, Orgel von oben – ein dreidimensionales Klangerlebnis!

Mit Ludwig van Beethovens Ouvertüre „Die Weihe des Hauses“ werden die vielen jungen, erfolgreichen Musiker den Musiksommer im majestätischen und fröhlichen C-Dur eröffnen.

 

PROGRAMM

 

       Ludwig van Beethoven (1770-1827): Ouvertüre "Die Weihe des Hauses"


       Camille Saint-Saëns (1835-1921):  Sinfonie Nr. 3 c-Moll "Orgelsinfonie“

 

MITWIRKENDE

 

       Junge Philharmonie Augustusburg
       Markus Kaufmann – Orgel

       Pascal Kaufmann – Leitung